Sonntag, 08 Dezember 2013 09:20

Freie Wähler Köln stiften Bürgerpreis - Erster Preisträger ist Dr. Werner Peters

Anlässlich einer politischen Nikolausfeier vergaben die Freien Wähler Köln erstmals einen
Bürgerpreis. Mit ihm wollen sie zukünftig jedes Jahr Bürgerinnen und Bürger
auszeichnen, die sich mit "langfristigem ehrenamtlichen Engagement um die Stadt Köln
verdient gemacht haben."


Politische Nikolausfeier der Freien Wähler Köln.

Als erster erhielt Dr. Werner Peters, Kölner Hotelier, Kunstmäzen und vielfältig
ehrenamtlich tätiger Aktiv-Bürger, den Preis. In seiner Laudatio hob Andreas Henseler,
MdR, hervor: "Dr. Werner Peters hat in seinem langjährigen politischen Engagement in
und für die Stadt Köln eine Vielzahl von Initiativen und Projekten angestoßen oder
unterstützt. Dazu gehören die Kölner Freiwilligenagentur, die er mit gründete, und die
Veranstaltungsreihe "Philosophie im Cafe", mit der bedeutende Vertreter des Genres
einem interessierten Publikum präsentiert werden. Das Themenspektrum reicht dabei von
philosophischen Klassikern - wie Rousseaus Staatsphilosophie - bis zu aktuellen
politischen Streitthemen wie dem bedingungslosen Grundeinkommen.
Mit seiner jüngsten Initiative "Mut zu Verzicht" hat er einen bedeutenden Akzent in der
kommunalen Diskussion gesetzt."

Dr. Peters bedankte sich in seiner Antwort für die Ehre, diesen Preis zu erhalten, in dem
er auf seinen Einsatz für das Bürgerbegehren Rathausplatz einging: "Mit allen mir zu
Gebote stehenden Mitteln setze ich mich dafür ein, den geplanten massiven Bau auf dem
Rathausplatz zu verhindern und durch eine behutsameLösung zu ersetzen, die den Platz
erhält und die Bodendenkmale - insbesondere die Relikte des historischen Judenviertels
wie Mikwe und Synagoge - zugänglich macht."
Er schloss seine Rede mit dem Hinweis, dass zu den zahlreichen Initiativen, die von
seinem Cafe Central ausgegangen sind, vor 10 Jahren auch die Gründung der Freien
Wähler Köln gehörte, damals noch unter der Bezeichnung Kölner Bürger Bündnis.


Verleihung des FWK Bürgerpreises, v.links: Gerlinde Schmidt, stellv. Vorsitzende Freie Wähler Köln, 
Preisträger Dr. Werner Peters, Andreas Henseler, MdR

Der Preisträger erhielt eine Bronze-Kopie des Siegels der Stadt Köln von 1149, bei dem
es sich um eines der bedeutendsten historischen Symbole der Kölner Bürgerschaft
handelt.

Neben der Preisverleihung stand eine Lesung aus dem Buch "Viva Colonia - Köln, wie es
sinkt und lacht" durch den Autor Wolfgang Meyer-Hentrich auf dem Programm des
Abends.

gez. Andreas Henseler

Letzte Änderung am Sonntag, 08 Dezember 2013 09:47
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen