Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen der Freien Wähler Köln

Die Freien Wähler Köln nehmen den geplanten Neubau der Leverkusener Autobahnbrücke zum Anlass, eine Anfrage im Stadtentwicklungsausschuss zu stellen (siehe Anhang). Die marode Brücke soll angeblich durch zwei je 6-streifige Brücken ersetzt werden, für die schon Planungsaufträge erteilt sein sollen.…
Nach einem Bericht des Kölner Stadt-Anzeigers vom 2.1.14 lehnt die Bezirksvertretung Rodenkirchen die Offenlegung des von der Ratsmehrheit beschlossenen Bebauungsplans für das geplante Parkhaus an der Heidekaul ab. CDU und SPD hätten in der BV gegen den Bebauungsplan und die…
Montag, 23 Dezember 2013 17:06

Avanti Dilettanti Hertie!

Eigentlich sollten sich auch die Freien Wähler darüber freuen, dass OberbürgermeisterJürgen Roters die Wirtschaftsdezernentin Ute Berg beauftragt hat, Verhandlungen für denKauf des ehemaligen Hertie-Kaufhauses in Porz aufzunehmen.Schließlich hatten die Freien Wähler in einer Presseerklärung am 13.11.2013 bereitsgefordert, dass Frau Berg…
Der Landschaftsverband Rheinland (LVR), der für regionale Kultur- und Sozialpolitik zuständige Zusammenschluss der rheinischen Kreise und kreisfreien Städte, erhöhe seine Verbandsumlage um insgesamt 122 Mio. Euro von2,241 Mrd. im Jahre 2013 auf 2,363 Mrd. Euro im Jahre 2014. "Auf die…
Seit dem Wochenende hat das Bürgerbegehren Rathausplatz einen prominenten Unterstützer mehr. Fritz Schramma, der ehemalige Oberbürgermeister, spricht sich gegen den geplanten Bau auf dem Rathausplatz aus. "Das Projekt hat inzwischen jegliche vernünftige bauliche und finanzielle Dimension überschritten. Wie das Bürgerbegehren…
Donnerstag, 14 November 2013 22:40

Weiterhin Stillstand beim Hertie-Kaufhaus in Porz

Aus einer Anfrage der Freien Wähler Köln und der Antwort der Stadtverwaltung, die morgen auf der Tagesordnung des Stadtentwicklungsausschusses stehen, geht hervor, dass sich auf absehbare Zeit am ehemaligen Hertie-Kaufhaus in Porz-City nichts bewegt. Wirtschaftsdezernentin Ute Berg teilte mit, ein…
Seit neuestem geht Herr Rütten wieder mit seinem alten Lieblingsprojekt hausieren. Er möchte das Radstadion abreißen und für 30 Mio. Euro eine Mehrzweckhalle für 8.000 Besucher bauen. Dies alles auf Kosten der Stadt, die eh kein Geld hat. Unabhängig davon…
Seite 12 von 12
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen