Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen der Freien Wähler Köln

Liebe Kölnerinnen und Kölner,liebe Freunde und Freundinnen der Freien Wähler, mit unserem neuen Newsletter greifen wir wieder aktuelle Themen der Kommunalpolitik auf und beschreiben dazu unsere Position. Es sind: Studentenwohnungen in leerstehenden Flüchtlingseinrichtungen Besuch der Zentralmoschee Radiomuseum ins Funkhaus städtischer…
Freitag, 19 Oktober 2018 09:58

Freie Wähler Köln besuchen Zentralmoschee

Mit ca. 30 Mitgliedern und Gästen besichtigten die Freien Wähler Köln (FWK) die von Paul Böhm errichtete Zentralmoschee in Ehrenfeld. Den Termin, an dem auch Vertreter des Moscheevereins teilnahmen, hatte Dursun Alaca, der langjährige Vizevorsitzende der FWK, vermittelt. Er stand…
Bezirksvertreter Torsten Ilg (FREIE WÄHLER) ist zufrieden über die Entscheidung der BV-Rodenkirchen, die Vorlage zur Parkstadt-Süd erneut zu verschieben: „Neben einer Lösung für den Großmarkt fehlt ein ständiges Gremium zur Bürgerbeteiligung. Ich habe bereits während des Fachgesprächs mit der Verwaltung…
Sehr geehrte Damen und Herren,liebe Freundinnen und Freunde,als Anhang erhalten Sie den neuesten Newsletter der Freien Wähler Köln mit den Themen: Putschisten klüngeln weiter Initiative Bürgerbegehren Domklotzstopp.de gestartet Netzwerk "RadioMuseum ins Funkhaus" und kurz&knapp (u.a. Gerangel um Fraktionsstellvertreterposten in SPD)…
Die Kölner Freien Wähler sehen die geplante Umwandlung des Eifelwalls in eine reine Fahradstraße äußerst kritisch. Die Stadtverwaltung begründet ihre angekündigten Pläne mit dem sogenannten „Radwegekonzept“ für Köln. Die Wählergemeinschaft bezeichnet dieses Konzept als „weitgehend konzeptlos“, weil es vielfach gegen…
„Die FREIEN WÄHLER haben bereits mehrfach vor den Auswirkungen im Falle einer Einführung des kostenpflichtigen Bewohnerparkens auf Bayenthal gewarnt. Jetzt wurde es von Vertretern der SPD, CDU und GRÜNEN dennoch beschlossen. Die massive Verknappung bislang völlig freier Parkplätze, sowie eine…
Nachdem die beiden Ratsmitglieder des Viererausschusses (Petelkau und Frank) ihr Mandat im Aufsichtsrat niedergelegt haben, machen die beiden Betriebsratsvorsitzenden (Kraus und Nolden) ungerührt weiter, als ob sie nicht Bestandteil des Klüngelkartells gewesen wären. Nachdem die Oberbürgermeisterin, Henriette Reker, die Absicht…
Seite 2 von 13
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen