Mittwoch, 14 März 2018 12:01

Kassenbericht mit Jahresabschluss 2017

Die Freien Wähler Köln haben im Berichtsjahr verschiedene Veranstaltungen durchgeführt. Für diese politische Arbeit der Freien Wähler Köln wurde der Großteil der Mittel aufgewandt, insgesamt 2.169,34 €. Hierzu zählen die Veranstaltung zum politischen Aschermittwoch und die politische Adventsfeier, eine Rathausführung, ein Runder Tisch zum Rudolfplatz und ein Besuch in „Stätten der Demokratie“ in Rastatt. Außerdem wurde die politische Adventsfeier etwas aufwendiger gestaltet, da der Bürgerpreis an zwei Persönlichkeiten verliehen wurde, die sich durch großes und qualifiziertes bürgerschaftliches Engagement ausgezeichnet haben.

Unter der Position allgemeine politische Arbeit steht vor allem die Verwaltung der Homepage und die Mitgliederversammlung.

 

Wie vorgesehen wurden die übrigen Ausgaben der Freien Wähler auf absolut unabweisbare Posten beschränkt. Die Verwaltungskosten bestehen nur noch in den Bankgebühren. Kosten für Papier, Porto etc. wurden von Mitgliedern direkt getragen. Vielen Dank dafür.

 

Erfreulich sind die Spenden in Höhe von 3.870,74 €. Darin ist auch die Auflösung des letzten Mitgliederdarlehns enthalten, das in eine Spende umgewandelt wurde. Die Spenden insgesamt wurden fast ausschließlich durch Mitglieder gemacht. Die Mitgliedschaft hat so unsere Freie Wählergemeinschaft eindrucksvoll unterstützt. Auch hierfür vielen Dank.

 

Die Mitgliedsbeiträge liegen etwas über dem Niveau aus den Jahren 2015 und 2016. Da 2016 die Mitgliedsbeiträge für 2 Jahre eingezogen worden waren, muss man den für 2016 ausgewiesenen Betrag halbiert denken, um richtig mit 2017 vergleichen zu können. Ein Mitglied ist aus gesundheitlichen Gründen von der Zahlung des Mitgliedsbeitrages freigestellt.

 

Zum Jahresende 2017 sind alle Mitgliederdarlehn aufgelöst. Jetzt kommt es darauf an, Rücklagen für den Wahlkampf 2020 aufzubauen. Das Vermögen der FWK beläuft sich zum 31.12.2017 auf 4.420,99 €.

 

Die Freien Wähler können mit Recht auf diesen Jahresabschluss stolz sein, da der Stand der Finanzen Spielraum für politische Arbeit und Öffentlichkeitsarbeit lässt. Es ist zu hoffen, dass durch die gewachsene Zahl von Mandatsträgern auch die Zahl der Mitglieder und Förderer wieder wächst. Ich möchte die Mitgliedschaft dazu aufrufen, wie schon bisher durch Spenden zur Arbeit unserer Freien Wählergemeinschaft beizutragen.

Als Anhang an diesen Artikel finden Sie den Jahresabschluss 2017, aus dem weitere Einzelheiten hervorgehen.

 

Köln, im März 2018   Martin Klein, Schatzmeister 

Mehr in dieser Kategorie: « Satzung

Newsletter - Versand

Spenden gehen an:

Freie Wähler Köln, Martin Klein (Schatzmeister), Hitzelerstr. 104, 50968 Köln
Kto. 1900116805, BLZ 370 501 98,
IBAN: DE39370501981900116805
BIC. COLSDE33XXX , Sparkasse KölnBonn

Administrator

Kontakt unter
brandstroemer@gmail.com



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen