Sonntag, 05 März 2017 00:12

Kassenbericht mit Jahresabschluss 2016

Die Freien Wähler Köln haben im Berichtsjahr zwar keinen Wahlkampf zu bestreiten gehabt, waren aber trotzdem mit verschiedenen Veranstaltungen aktiv. Zusätzlich wurden noch Veranstaltungen aus dem Jahr 2015 abgerechnet, da die Rechnungen erst 2016 beglichen wurden. Für diese politische Arbeit der Freien Wähler Köln wurde der Großteil der Mittel aufgewandt, insgesamt 4.409,91 €. Hierzu zählen im Wesentlichen die Veranstaltungen zum politischen Aschermittwoch und der politischen Adventsfeier und eine Veranstaltung zur Verkehrsplanung in Nippes. Außerdem wurde die Jahreshauptversammlung etwas aufwändiger gestaltet, da der langjährige Vorsitzende verabschiedet und ein neuer Vorsitzender eingeführt wurde.


Wie vorgesehen wurden die übrigen Ausgaben der Freien Wähler auf absolut unabweisbare Posten beschränkt. Die Verwaltungskosten (z.B. für Versand, Papier, Druckerpatronen, Kontoführung, Internetauftritt usw.) konnten so unter 100 Euro gehalten werden. Vielen Dank dafür.


Bei sonstigen Ausgaben handelt es sich ausschließlich um Rückzahlung von Mitgliederdarlehn.  


Bei den Einnahmen fallen die Spenden in Höhe von 5.498,80 Euro ins Auge. Diese Spenden wurden fast ausschließlich durch Mitglieder gemacht. Die Mitgliedschaft hat so unsere Freie Wählergemeinschaft eindrucksvoll unterstützt. Auch hierfür vielen Dank.


Der hohe Stand an Mitgliedsbeiträgen erklärt sich dadurch, dass die Beiträge für 2015 erst in den ersten Tagen des Jahres 2016 eingegangen sind, so dass hier de facto die Mitgliedsbeiträge von 2015 und 2016 verbucht wurden.  
Der Stand an Mitgliederdarlehn ist weiter gesunken und beträgt zum Jahresende nur noch 1.019,34 €. Hier besteht die Hoffnung, dass der Darlehnsgeber diesen Betrag spenden wird. Das Vermögen der FWK beläuft sich zum 31.12.2016 auf 1.871,66 € und ist damit erstmals positiv.  


Drei ältere Mitglieder bzw. Förderer sind bzgl. der noch nicht bezahlten Mitgliedsbeitrage zwar angeschrieben worden, haben aber noch nicht darauf reagiert. Eine Klärung steht noch aus.  


Die Freien Wähler können mit Recht auf diesen Jahresabschluss stolz sein, da der Stand der Finanzen Spielraum für politische Arbeit und Öffentlichkeitsarbeit lässt. Es ist zu hoffen, dass die gewachsene Zahl von Mandatsträgern auch die Zahl der Mitglieder wieder wächst.  


Ich möchte die Mitgliedschaft dazu aufrufen, wie schon bisher durch Spenden zur Arbeit unserer Freien Wählergemeinschaft beizutragen.
Die sonstigen Einnahmen und Ausgaben sind im Einzelnen im Jahresabschluss ausgewiesen und erklären sich über Mitgliederdarlehen und Tilgungen darauf.


Auf der Rückseite ist der durch die Revision geprüfte Jahresabschluss 2016 abgedruckt, aus dem weitere Einzelheiten hervorgehen. Er wird im Internet veröffentlicht.

 

Köln, im März 2017   Martin Klein, Schatzmeister

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen